Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst im Saarland: Eckpunkte des Doppelhaushaltes 2021/22 vorgestellt; 07-08/2020

.

Eckpunkte des Doppelhaushaltes 2021/22 vorgestellt

Am 21. Juni traf sich die saarländische Landesregierung zur Haushaltsklausur. Die beschlossenen Eckpunkte sehen für das Jahr 2021 Ausgaben von etwa fünf Milliarden Euro vor. Geplant sind u. a. Investitionen ins Personal, die vor allem an den Schulen im Saarland Früchte tragen dürften. Denn ursprünglich war dort angedacht, 226 Lehrkräftestellen abzubauen – diese werden nun erhalten. Hinzukommt, dass 52 Stellen entfristet werden und 73 neue Stellen für Lehrkräfte im Landeshaushalt ausgewiesen werden. Die GEW Saarland sieht hierin, gegenüber den ursprünglichen Haushaltsplanungen, einen großen Fortschritt, der dazu beitragen könne, die Personalsituation an den Schulen zu stabilisieren. Darüber hinaus will die Regierung ein Sicherheitspaket Saar schnüren, womit der Verfassungs- und Staatsschutz personell gestärkt werden soll, 32 weitere PolizistInnen eingestellt werden und die Saar-Justiz 73 neue Stellen bekommen wird. Für das Jahr 2022 wurden die beabsichtigten Ausgaben noch nicht beziffert.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2020


 

BBBank - Better Banking mit der besten Bank für den öffentlichen Dienst Seit rund 100 Jahren ist die BBBank den Beschäftigten im öffentlichen Dienst verbunden. Zum 7. Mal in Folge wurde die BBBank in einer Umfrage von n-tv zur besten Bank in Deutschland gewählt. Die BBBank bietet jungen Leuten bis zum 27. Lj. ein kostenfreies Konto. Daneben gibt es weitere attraktive Vorteile. Die Debeka ist Partner der BBBank, dort sind die mit Abstand meisten Beamten und Beamtenanwärter krankenversichert. Die Debeka bietet von jeher günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter).


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-saarland.de © 2020