Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst im Saarland: „Dynamisierter Lückenschluss“; 04/2015

„Dynamisierter Lückenschluss“

Das Saarland will die Haushalte finanzschwacher Kommunen sanieren. Dazu beschloss der Ministerrat Ende März das „Kommunalpaket Saar“. Einer der Kernpunkte ist der „dynamisierte Lückenschluss“. Das Land stellt eigene Haushaltsmittel zur Verfügung und leitet Unterstützungsleistungen des Bundes an die Kommunen weiter. Die Voraussetzung: Die Kommunen unternehmen eigene Anstrengungen zur Haushaltssanierung. Einem aktuellen Gutachten zufolge summieren sich die zahlungsbezogenen Deckungslücken der Kommunen jährlich auf 160 Millionen Euro. Die Summe der Liquiditätskredite saarländischer Kommunen belief sich im Jahr 2014 schon auf mehr als 2 Milliarden Euro. Ohne Gegenmaßnahmen würde sie sich laut Gutachten in zehn Jahren mehr als verdoppeln.

Quelle: Beamten-Magazin 04/2015


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-saarland.de © 2019