Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst im Saarland: Konkrete Maßnahmen statt Strukturdebatten; 11-12/2019

.

Konkrete Maßnahmen statt Strukturdebatten

ver.di fordert rund 30 Millionen Euro zusätzlich zum jährlichen Etat in den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu investieren. Auf diese Weise könne man unter anderem die Fahrpreise verringern und damit die Attraktivität steigern. Ende September hatte ver.di zum ovalen Tisch zur Zukunft des ÖPNV geladen. VertreterInnen von Landesregierung, Verkehrsverbänden, Gewerkschaften, Umweltorganisationen, Fridays for Future und Beschäftigten der Branche diskutierten dort sehr konkret und konstruktiv, wie der ÖPNV im Saarland künftig aufgestellt sein muss. Dazu gehöre laut ver.di neben den oben genannten Aspekten auch eine attraktivere Lohngestaltung, um die Berufsbilder im ÖPNV zu stärken und dem Personalmangel entgegenzuwirken. Zudem bedürfe es struktureller Verbesserungen im Netz.

Quelle: Beamten-Magazin 11-12/2019


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-saarland.de © 2020