Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst im Saarland: Diskussionsthesen zur Inklusion; 05/2014

Diskussionsthesen zur Inklusion

„Das Thema bewegt viele Menschen, weil Inklusion eine große bildungs- und gesellschaftspolitische Herausforderung ist, die ein gründliches Umdenken erfordert. Natürlich prallen da auch unterschiedliche Auffassungen aufeinander. Die Debatte wird aber zu oft auf einige wenige Aspekte verkürzt.“ So begründet Peter Balnis, Landesvorsitzender der GEW, die Veröffentlichung der Broschüre „Schulweg zur Inklusion“. Diese enthält Diskussionsthesen rund um das Thema Inklusion, wobei der Fokus auf dem schulischen Bereich liegt. So fordert die GEW angemessene räumliche wie sachliche Ressourcen für Regelschulen sowie ausreichend Förderschullehrkräfte. „Wir müssen jetzt mit dem Paradigmenwechsel beginnen und damit anfangen, Schulen zu inklusiven Bildungseinrichtungen umzugestalten“, so die GEW. Hintergrund der Thesenveröffentlichung ist die Verschiebung der Umsetzung der Inklusion an saarländischen Schulen im Sekundarbereich 1 um ein Jahr. Dieses müsse nun nach Ansicht der GEW genutzt werden, um Klärungen herbeizuführen.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2014


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.besoldung-saarland.de © 2021