Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst im Saarland: Verzögerung koppelt Beamte ab; 07/07

Verzögerung koppelt Beamte ab

Trotz gestiegener Steuereinnahmen wird die Besoldungsanpassung von 2,9 Prozent erst zum 1. April 2008 – statt zum Januar – erfolgen. Im Gegensatz zum DBB, der mit der zeitversetzten Erhöhung einverstanden ist, war für Eugen Roth, Klaus Kessler, Alfred Staudt und Hugo Müller vom DGB, der GdP, GEW und ver.di bei einem Spitzengespräch nicht nachvollziehbar, warum bei den Beamten „so heftig mit der Abkopplungsschere geschnitten“ werde. Den Gewerkschaftern wurde allerdings von der Landesregierung ein neuer Referentenentwurf zum Personalvertretungsgesetz in Aussicht gestellt. Das zuletzt kontrovers diskutierte „nicht autorisierte“ Arbeitspapier, das tiefgreifende Änderungen bei der Mitbestimmung vorsah, ist, so der DGB-Landesvorsitzende, vom Tisch.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 07/2007


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-saarland.de © 2021