Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Saarland: Ministerpräsidentin sagt Besoldungserhöhung zu; 10/2011

Ministerpräsidentin sagt Besoldungserhöhung zu

Saarländische Beamtinnen und Beamte sollen nun doch eine Einkommenserhöhung bekommen. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat bei einem Gespräch mit Vertretern der DGB-Mitgliedsgewerkschaften zugesagt, das Tarifergebnis für den öffentlichen Dienst teilweise auf die Beamten zu übertragen. Zum 1. Dezember sollen sie eine Einmalzahlung von 360 Euro bekommen, ab 1. Juli 2012 steigen die Bezüge um 1,9 Prozent. Unter Kramp-Karrenbauers Vorgänger Peter Müller (CDU), der aus dem Amt ausgeschieden ist, bestand keine Aussicht auf eine Einkommenserhöhung. Kramp-Karrenbauer will offenbar auch die Absenkung der Eingangsbesoldung im gehobenen und höheren Dienst zurücknehmen. „Eine schrittweise Rücknahme der Absenkung ist wohl die Lösung, die der Landesregierung vorschwebt", teilt die GEW mit.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2011


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-saarland.de © 2021